A New “European” Town Hall for Granada (E)

Diploma project 2006/2007 at the Leibniz Universität Hannover

Town hall of total 10.000m² with council chamber, multifunctional hall, service centre, European info point, political centre, offices

Tutor: Prof. Jörg Friedrich (Abteilung Entwerfen und Architekturtheorie)

 

Description text (in German)

Mit dem ‘europäischen’ Rathaus soll eine neue Gebäudetypologie entstehen, die einerseits die lokale Verwaltung und Politik aufnehmen muss aber andererseits einen europäischen ‘Standard’ in diesen Bereichen auch herstellen soll. Das zusammgestellte Programm ist daher als eine Idee zu verstehen und mehr konzeptioneller Art und muss von der örtlichen Verwaltung angepasst und korrigiert werden. Es wurde versucht den Fachbereichsverteilungsplan der Stadtverwaltung Granada soweit wie möglich zu übernehmen. Die Anzahl der Mitarbeiter in den jeweiligen Bereichen ist jedoch fiktiver Art.

Das e-government wird sicherlich immer mehr an Bedeutung gewinnen, so dass die Verwaltung möglicherweise verkleinert werden kann. Gleichzeitig muss das europäische Rathaus ein Ort des Zusammentreffens und der Kommunikation werden, um so das demokratische Denken zu fördern und das poltische Interesse des Bürgers zu wecken. Im virtuellen Zeitalter muss gerade hier der persönliche Kontakt zwsichen Bürgern, Ämtern, und Politikern gestärkt werden.

Die neue moderne Verwaltung versteht sich immer mehr als Dienstleister und der Bürger wird somit ‘nur’ als Kunde betrachtet. Ob sich dieses Verständniss später als vorteilhaft erweisen wird, bleibt dahingestellt. Doch der Entwurf wird sich diesem Trend anpassen, aber es muss flexibel genung sein, dass es sich in Zukunft modifizieren lässt.

Advertisements